5 Tage. 5 Einheiten. 13 Talente.

Berlin-Köpenick – Die Ausrichtung war von Anfang an klar: Die 1. ZOCCER Talent Week war von vornherein geplant als kein normales Ferienfußballcamp. Im Mittelpunkt sollte nur die intensive Förderung von Nachwuchsspielern stehen, die später mal höherklassig Fußball spielen wollen. Und genau so lief die Winterferienwoche in der Halle der Flatow-Oberschule auch für die 13 Talente aus Berlin und Brandenburg.

 

Auf dem Stundenplan der Jungs und Mädels stand mit fetten Buchstaben Koordination, Passspiel, First Touch, Eins gegen Eins und Spielformen. Und das nicht einfach irgendwie, sondern alles wurde mit Übungen trainiert, bei denen der Kopf eine große Rolle spielte. Ständiges Mitdenken und volle Konzentration war angesagt. "Die Kids haben das aber richtig gut gemacht. Einige haben noch nie unter solchen Bedingungen und Anforderungen trainiert, dafür war das schon richtig ordentlich", bescheinigt Trainerin Bianca Joswiak. Und sie muss es wissen. Im regulären Alltag coacht Binci die Nachwuchsteams des Berliner Fußball-Verbandes. Ein Lob von ihr ist auch wirklich ein echtes Lob.

 

Insgesamt wurden die zwölf Jungs und ein Mädchen im Alter zwischen 8 und 13 Jahren drei Stunden an fünf Vormittagen gefördert und gefordert. Top: Jedes Kind hatte viele Wiederholungen bei jeder Übung. Nach und nach machten so alle Kids Fortschritte. ZOCCER-Coach Steven Jahn: "Das war auch unser Ansatz. Natürlich hätten wir auch noch zehn Kinder mehr dazunehmen können. Aber wir haben uns bewusst für eine relativ kleine Gruppe entschieden, dass die Kids auch intensiv trainieren und wir auch auf jeden individuell eingehen können."

 

Auch unser Kooperationspartner 4talents analytics war wieder mit dabei und testete die Kinder mit seiner hochmodernen Begabungsdiagnostik. Das fanden auch die Testlinge klasse. Besonders cool: Die Jungs, die wir im regelmäßigen Personaltraining coachen, haben sich alle in den meisten Bereichen deutlich verbessert. "Für die Kids ist das natürlich super. Sie sehen, dass sie das, was wir Woche für Woche machen, auch wirklich weiterbringt. Und na klar, auch für uns ZOCCER-Trainer ist das ein tolles Feedback", meint Steven.

 

Die Jungs von 4talents analytics waren aber nicht die einzigen Gäste, die bei uns vorbeischauten in der Talent Week. Auch Antonia Brelle – Betreuerin aus unseren regulären Feriencamps – war ein Mal da und wollte nach den Kids schauen. Apropos schauen: Ganz bald gibt's auch noch einen wirklich tollen Videoclip bei uns anzuschauen. Filmemacher Ludwig Götze begleitete uns während der Woche und filmte hautnah unser Training. Mal mitten auf dem Feld. Mal hoch oben aus der Luft per Drohne. Das kann einfach nur cool werden. Weil die Woche allein einfach auch schon richtig cool war mit vielen schönen Momenten und einer ganzen Menge neuer Dinge, die die Kids gelernt und trainiert haben.

Mit dabei waren:
Sari, Simon, Amadeus, Yannik, Louis, Mayson, Tim, Moritz, Erik, Timon, Emil, Kingston, Luca

 

Die Kids wurden trainiert und betreut von:
Luca Scheel, Bianca Joswiak, Steven Jahn

 

IN KOOPERATION MIT:




"Wir wollen die Trainer sein, die wir selbst früher nie hatten aber gebraucht hätten. Wir sind Kumpels, Wegweiser, Mutmacher, Antreiber, Ideen- und Tippgeber, Helfer. Wir denken, dass das der beste Weg ist, die Jungs und Mädels sportlich und in ihrer gesamten Persönlichkeitsentwicklung voranzubringen."

– Steven Jahn, ZOCCER

AGB